Von Kathmandu nach Jena: Uneigennützige Hilfe für Patienten in Nepal

#1 von carlos , 27.08.2011 12:32

Jena. Die beiden Zahnärzte Dr. Tina Shrestha und Dr. Arun Manandhar aus der Hauptstadt Nepals weilen gegenwärtig zu einer Weiterbildung in Deutschland. Erste Station ihres Aufenthalts ist Jena, wo sie in der Praxis von Dr. Achim Hoffmann ihre Kenntnisse in zahnärztlicher Prothetik auffrischen und sich in die Implantologie einarbeiten. Die nächste Station wird Pforzheim sein, der Sitz des Unternehmens „Dentaurum”. Dessen Chef Mark Pace hatte vor einiger Zeit Kathmandu besucht und seine Hilfe zugesagt. Nun übernimmt das Dental-Unternehmen die Kosten des Aufenthalts der beiden nepalesischen Zahnärzte.
In Kathmandu arbeiten Shrestha und Manandhar in der Chetrapati-Free-Clinic. Diese Klinik wurde 1957 gegründet, um die medizinische Versorgung der Bevölkerung zu verbessern. Die Menschen in Nepal können vom medizinischen Standard des Westens nur träumen; in dem Land im Himalaya leben viele Menschen in großer Armut.

Die beiden nepalesischen Zahnärzte sehen Dr. Claus Wächter aus Jena ganz genau auf die Finger. Foto: Stephan Laudien/Jenapolis
Verbindungen nach Jena gibt es seit Anfang der 90er Jahre. Damals ging Uli Hoffmann, der Bruder des Zahnarztes, als Entwicklungshelfer nach Nepal. Er knüpfte Kontakte und lernte dort Freunde kennen. Der Zusammenbruch der DDR bot da ganz eigene Chancen: Von Jena aus wurden medizinische Geräte nach Nepal gebracht, die hier über Nacht nicht mehr gebraucht wurden. Vieles war ladenneu, und besonders die robuste russische Technik wurde in Nepal mit Kusshand in Betrieb genommen.
Später kam eine ganz besondere Brücke zwischen Kathmandu und Jena zustande: Angehende Medizintechniker, die an der Fachhochschule Jena studierten, flogen in den Sommerferien nach Nepal, um dort die Medizintechnik zu warten und gegebenenfalls zu reparieren. Als Trägerverein fungiert die Gesellschaft für medizinisch-technische Zusammenarbeit Jena: www.gmtz.de

carlos  
carlos
Beiträge: 1.806
Registriert am: 08.06.2010


RE: Von Kathmandu nach Jena: Uneigennützige Hilfe für Patienten in Nepal

#2 von carlos , 27.08.2011 12:33

carlos  
carlos
Beiträge: 1.806
Registriert am: 08.06.2010


   

Zahnärztin aus Obergünzburg in Nepal
Beim Behandeln schauen alle zu - Manfred Knerr arbeitete drei Wochen als "Zahnarzt ohne Grenzen" ehrenamtlich in Nepal

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen