EHD: Zahngesundheits-Präventationsprogramm für Kinder

#1 von carlos , 16.05.2011 21:28

Seit 1992 arbeitet das EHD erfolgreich mit dem MOH (Ministry of Health) zusammen. Mit einem Projekt unterstützte das EHD mit Material und Know How den Aufbau der Zahnklinik in Asmara. Mit dem Projekt „Zahnmobil“, ein Projekt des EHD, MOH und dem eritreischen Erziehungsministerium, wurden bis jetzt insgesamt über 80 000 Schüler landesweit in einem eigens vom EHD dafür ausgebauten und gelieferten Bus untersucht und wenn nötig auch Extraktionen vorgenommen. Das Zahnmobil ist seit 2003 mit der Besatzung eines Fahrers, einer Zahnarzthelferin und eines Zahnarzthelfers an den Schulen unterwegs. Die Einsätze an den Schulen werden vom Erziehungsministerium koordiniert und dienen vor allem der Prophylaxe, einem Schwerpunkt eritreischer Gesundheitspolitik.

Im November 2003 konnte Dr. Jens-Peter Würfel das 50 000 Euro teure Zahnmobil, das die Freien Zahnärzte Fellbach in Zusammenarbeit mit dem EHD, unseren schweizer Partnern SUKE, sowie der großzügigen Hilfe von Sponsoren und Handwerkern finanziert haben, an den Leiter des Gesundheitsamtes von Asmara übergeben .Das Projekt entstand in enger Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsministerium:

Nachdem bei ersten Untersuchungsreihen, die Dr.Würfel mit einheimischen Helfern bei hunderten Kindern in Asmara und Massawa duchführte, massive Zahnschäden durch Karies festgestellt wurden, war klar: Nur durch Prophylaxe können teure Folgekosten verhindert werden. So entstand die Idee, eine „rollende Zahnklinik” zu bauen und für Untersuchungen und Erstbehandlungen an den Schulen in Asmara und anderen Städten einzusetzen. Für das Projekt machte sich vor allem die lokale Fellbacher Eritrea-Gruppe um Dr. Würfel in zahlreichen Aktionen stark: Bei Veranstaltungen, Weihnachtsmarkt und Kinderläufen wurden fast 30 000 Euro gesammelt. Beim Ausbau des Zahnmobils trugen zahlreiche Fellbacher Handwerker durch kostenlose Arbeit und Materialüberlassung bei. Mehrfach berichtete die örtliche Zeitung über das Projekt, so dass ein starker lokaler Bezug und Identifikation mit dem Projekt aufgebaut werden konnte. Unterstützt von der GTZ konnte das Fahrzeug dann ausgeliefert werden und in Asmara die Reihenuntersuchungen begonnen werden. Die Unterstützung des EHD für die Kinder von Eritrea beschränkt sich nicht auf die fahrbare Zahnarztpraxis. Dr. Jens-Peter Würfel hatte Füllungsmaterialien, Röntgenfilme und Kleingeräte im Wert von rund 6000 Euro bei sich. Außerdem haben 80 000 Grundschüler und Grundschülerinnen sowie alle Lehrkräfte aus Sachspenden von deutschen Dentalfirmen eine Zahnbürste und Zahnpasta bekommen. Jedes Jahr organisiert die Fellbacher Unterstützergruppe des EHD Material für das Prophylaxeprogramm Zahngesundheit in Eritrea.

carlos  
carlos
Beiträge: 1.806
Registriert am: 08.06.2010


RE: EHD: Zahngesundheits-Präventationsprogramm für Kinder

#2 von carlos , 16.05.2011 21:28

carlos  
carlos
Beiträge: 1.806
Registriert am: 08.06.2010


   

EHD: Zahnklinik Massawa
Eritrea Hilfswerk Deutschland: Fellbacher Zahnärzte spenden für Zahnmobi

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen