Projekt TEETH - Ein Lächeln für Gambia

#1 von carlos , 03.01.2011 14:54

Aktuelles Ziel von ÄRZTE HELFEN ist die Verbesserung der zahnmedizinischen Versorgung in Gambia. Um dieses Vorhaben umzusetzen arbeiten wir mit der ASB-Klinik in Serrekunda zusammen.
asb clinic serrekunda gambia Klinik in Serrekunda

Während des ersten Besuches in Gambia konnten wir gute Kontakte zur Klinik und dem dort zuständigen Personal aufbauen sowie erste Einblicke in die Arbeit der Einrichtung erhalten. In der Klinik können, neben einer medizinischen Grundversorgung, auch kompliziertere Operationen durchgeführt werden. Daher hat diese Einrichtung eine besondere Bedeutung für die Region und das Land. Hinzu kommt, dass die Klinik im Herzen von Serrekunda liegt. Damit ist sie direkt bei den Menschen, die Hilfe am dringendsten benötigen. Für die meisten Patienten ist die Klinik der einzige Anlaufpunkt um eine medizinische Behandlung zu erhalten. Da die Klinik nicht gewinnorientiert arbeitet, sind die Behandlungskosten auch für die Ärmsten zahlbar. Pro Jahr werden bis zu 36.000 Patienten behandelt und über 2.000 Kinder geboren. Dank dem Projekt TEETH gehört seit März 2010 nun auch eine zahnmedizinische Versorgung zum Behandlungsangebot.
Gambia Ärzte helfen praxis Praxis in Serrekunda

Als erstes wurde ein Dentalbehandlungsraum in der Klinik eingerichtet. Entsprechende Räumlichkeiten standen zur Verfügung und im Januar 2010 wurden sie vollständig ausgestattet. ÄRZTE HELFEN war es möglich, eine pneumatischen Behandlungseinheit, Schränke, ein Röntgengerät sowie einen Grundstock an dentalen Behandlungswerkzeugen und Medikamenten einzuwerben. Diese wurden Ende 2009 nach Gambia verschifft und befinden sich nun in der Praxis. Dank der Hilfe verschiedener Unternehmen und durch Privatspender ist der Behandlungsraum seit März 2010 einsatzbereit.


asb clinic serrekunda gambia Behandlung in der Klinik

Im Rahmen eines Ärztetransfers können ZahnärztInnen ihr Wissen und ihre Fähigkeiten an einem Ort einzusetzen, dessen Menschen diese Unterstützung dringend benötigten. Hierfür reisen sie für einen begrenzten Zeitraum nach Gambia und praktizieren in der Klinik, um den Menschen die notwendige Hilfe zukommen zu lassen. Es können verschiedene Indikationen behandelt werden, welche im Vorfeld zwischen ÄRZTE HELFEN, der Klinik sowie den TransferteilnehmerInnen abgestimmt werden. Der Verein hilft bei der Vorbereitung auf den Einsatz. In Gambia übernimmt die Klinik die Betreuung der MedizinerInnen. Einen weitergehenden Überblick können sich Interessierte im Bereich Ärztetransfer verschaffen.

ÄRZTE HELFEN und die Klinik sind bestrebt, die benötigte Ausstattung sowie Verbrauchsmaterialien zu stellen, welche für das ordnungsgemäße Praktizieren erforderlich sind. Hierfür wird fortwährend finanzielle Unterstützung benötigt!
Ousman Bah mit Patient

Seit März 2010 ist der gambianische Oral-Health-Worker Ousman Bah angestellt und kann während der Abwesenheit von deutschen ZahnmedizinneriInnen eine Grundversorgung anbieten. Das gambianische Klinikpersonal wird während der Ärztetransfers kontinuierlich weitergebildet.
Schulkinder Gambia Afrika Serrekunda Schulkinder in Gambia

ÄRZTE HELFEN erachtet es als wichtig, bereits Kinder und Jugendliche über die Bedeutung der Zahnpflege aufzuklären. Daher sollen zielgruppengerechte Vorträge zur Prophylaxe an verschiedenen Schulen der Umgebung organisiert werden. In diesem Zusammenhang werden Zahnpflegeartikel (Zahnbürsten, Zahnpasta) an die Kinder verteilt sowie deren Anwendung spielerisch erklärt. Mit dieser Maßnahme möchten wir auch die Bedeutung von gesunden Zähnen für die allgemeine Gesundheit verdeutlichen und für das Thema sensibilisieren.

carlos  
carlos
Beiträge: 1.846
Registriert am: 08.06.2010


   

Wittener Zahnärzte forschen in Gambia - ART-Projekt
Ausbildung von Community Oral Health Workers (COHWs)

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen