Ausbildung von Community Oral Health Workers (COHWs)

#1 von carlos , 26.12.2010 11:41

Im wesentlichen unterstützt das Hilfswerk das aufzubauende zahnmedizinische Betreuungskonzept in Gambia finanziell. Dabei geht es in erster Linie um die Ausbildung von Community Oral Health Workers (COHWs) Vorort. Diese COHWs haben als "zahnmedizinische Fachhelfer" die Aufgabe, in Gambia möglichst flächendeckend
1. Zahnprohylaxe zu betreiben,
2. frühdiagnostisch Schmelz- und Dentinkaries zu erkennen und
3. diese nach der sog. ART- Technik zu behandeln.

Analog der chinesischen Barfußärzte, die das Hilfswerk Deutscher Zahnärzte vor vielen Jahren zum großen Teil mit zahnärztlichen Instrumenten ausgerüstet hatte, ist diese Hilfe ebenso eine nichtakademische Ausbildung zur Selbsthilfe, die über die nächsten Jahre durch qualifizierte Lehrer und Studenten der Uni Witten auf den Weg gebracht werden soll - und das kostet eben Geld.
In Gambia ist das Kariesvorkommen, insbesondere unter Kindern und Jugendlichen relativ hoch. In den urbanen Gebieten haben etwa 90% dieser Population ein oder mehrere kariöse Zähne. Bei über 50 % dieser Kinder betrifft dies mehr als ein Viertel der vorhandenen Zähne. Durch die Ausbildung und das Etablieren von Community Oral Health Worker (COHW) könnte diese Situation langfristig geändert werden. COHWs sollen in den Kommunen arbeiten und dort insbesondere in Kindergärten und Schulen. In Gambia liegen die Aufgaben eines COHW zunächst in der Aufklärung über die Entstehung und Vermeidung oraler Erkrankungen, der regelmäßigen Untersuchungen der Population, Maßnahmen der Prävention unter den lokalen Bedingungen und Erfordernissen, der Frühtherapie von Karies und Parodontalerkrankungen sowie in der Anwendung der a.r.t.- Technik.

In Gambia gibt es 22 frei praktizierende Zahnärzte. Davon sind 21 in der Hauptstadt Banjul oder in unmittelbar benachbarten Städten tätig. Auf Grund der wirtschaftlichen Situation in Gambia hat das Land kaum Chancen, in den nächsten Jahrzehnten eine zahnärztliche Versorgung für die 1,2 Mio. Einwohner nach europäischem Vorbild zu bekommen.

a.r.t.Projekt *) Gambia ist ein gemeinsames Projekt der Universität Witten-Herdecke (Fakultät für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde) und des Hilfswerks Deutscher Zahnärzte für Lepra- und Notgebiete. Näheres unter: http://notesweb.uni-wh.de/wg/zmk/wgzmk.n...e/art-profil-DE
und den Pressemeldungen aus 2006/2007:
-- New Generation Gambia Externship III vom 11. Sept bis 10. Okt 2006
-- Fortführung der modulären COHWAusbildung im „Kindergarten Wattenscheid“, Brikama
-- Wittener Zahnmediziner bilden Zahnbehandler in Gambia aus

carlos  
carlos
Beiträge: 1.846
Registriert am: 08.06.2010


   

Projekt TEETH - Ein Lächeln für Gambia
Zehn neue Zahnbehandler ausgebildet

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen