Das treibt einem Tränen in die Augen

#1 von carlos , 13.05.2012 13:23

Die Kinder- und Behindertenhilfe Rumänien e.V. war vom 18. bis zum 23. Januar zu Besuch im Behindertenheim in Ungureni im Kreis Bacau, Rumänien.

Brilon. Ein Kleinbus, zahnärztliches Material und dutzende Betten hat der Verein Kinder- und Behindertenhilfe Rumänien seit seiner Gründung in 2007 nach Osteuropa gebracht oder bringen lassen. Einziges Ziel: die Lebensumstände der Bewohner dort zu verbessern. Erstmals schauen die Briloner aber jetzt auch auf einzelne Personen. Sie suchen Spender, die Zahnprothesen und drei Arztbehandlungen mitfinanzieren. Und weitere Betten, Zahnbürsten, Trainingsanzüge...
Click here to find out more!

Als sein Vater im Jahr 2004 verstorben war, wollte Andre-as Kaefer eigentlich nur ein Projekt anschauen, um es weiterzugeben: die Unterstützung für ein Heim für Menschen mit Behinderung im rumänischen Bacau. Kaefer fuhr hin, und gründete - persönlich tief ergriffen durch die menschenunwürdigen Zustände - kurz nach seiner Rückkehr die Kinder- und Behindertenhilfe Rumänien e.V. Als erster Vorsitzender war er Ende Januar zum vierten Mal vor Ort.

„Das ist nötig, damit wir sehen, was passiert ist“, sagen Kaefer und der 2. Vorsitzende Heinrich Kraft unisono. Denn wenn Zahnarztstuhl oder Waschmaschine erstmal defekt seien, dann passiere monatelang nichts: „Stattdessen waschen Mitarbeiter dann mit den Händen die Wäsche in der Zeit, wo sie sonst die Bewohner betreuen“, so Kaefer.

Diese 100 Bewohner zwischen 17 und 70 Jahren haben sich die beiden schon genau angeguckt. Im vergangenen Jahr übernahm Kraft gemeinsam mit seiner Frau, einer Zahnärztin, so etwas wie eine Inventur der einzelnen Gebisse. „Wir haben alles abfotografiert.“ Nur so können sie sichergehen, dass etwa die zehn Zahnprothesen, die der Verein jetzt finanzieren will, den richtigen Mund finden. Rechnungen werden erst nach erfolgreicher Behandlung bezahlt.

Ein Zahnarzt ist vor Ort, das Material wurde schon vergangenes Jahr geschickt, aber ist der Diamantbohrer auch noch vor Ort? „Ja, alles war da“, hat sich Kraft überzeugt. Vor zwei Wochen war er zuletzt mit Andreas Kaefer im rumänischen Kreis Bacau, in dem sich das Behindertenwohnheim befindet. Der Zahnarzt, der dort an zwei Tagen pro Woche arbeitet, hatte die beiden auch mal zu sich nach Hause eingeladen: „Wir waren überwältigt. Er lebt in einer Bretterbude und hat noch nicht einmal Stühle in seiner Wohnung. Wer will es jemandem verdenken, wenn er erst einmal an die eigenen Angehörigen denkt?“, weist Kraft auf das Thema Korruption hin. Der Zahnarzt blieb standhaft, und das, obwohl er allerhöchstens an die 200 Euro im Monat verdient.

„Die Menschen werden dort verwahrt. Ihre Grundbedürfnisse werden erfüllt, aber mehr auch nicht“, beschreibt Kraft die Betreuungssituation.

Und nahezu jedes Mal müssen die beiden vor Ort wieder Neues anstoßen, damit es weitergeht. So auch bei der Frage nach Bewohnern, die dringend medizinische Hilfe brauchen. „Was wir manchmal sehen, treibt einem die Tränen in die Augen“, sagt Kaefer - und denkt unter anderem an Claudiu: Als Kind im Schweinestall gehalten, weil er seinen Eltern nicht genehm war. Die Füße zum Teil abgefroren und danach amputiert. „Bei ihm muss dringend ein Abzess behandelt werden“, sagt Kaefer.

Neben dieser dringenden Hilfe ist es auch Beschäftigung, die viele Heimbewohner, die nicht so stark behindert (sondern vielleicht auch seelisch krank) sind, brauchen. Darum würde der Verein gerne Freiwillige für einen bis drei Monate nach Bacau schicken, die z.B. mit den Bewohnern Bänke fertigbauen oder einen Ausflug machen.

Infos: Kinder- und Behindertenhilfe Rumänien e.V., 02961 9690-0, Spenden-Konten: 27 201, Sparkasse Hochsauerland (BLZ 41651770) oder. 12 700 100, Volksbank Brilon (BLZ 41661719).

carlos  
carlos
Beiträge: 2.083
Registriert am: 08.06.2010


RE: Das treibt einem Tränen in die Augen

#2 von carlos , 13.05.2012 13:23

carlos  
carlos
Beiträge: 2.083
Registriert am: 08.06.2010


   

Zahnarzt-Einsatz in Rumänien
zahnärztliches Material für Ungureni im Kreis Bacau, Rumänien

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen