DENTSPLY Friadent spendet 15.000 Euro an die Hilfsorganisation Mercy Ships

#1 von carlos , 28.03.2011 17:11

Soziales Engagement – mehr als nur zwei Worte



Mannheim, Dezember 2010

sind die Spendenaufrufe und der Wunsch nach sozialem

Engagement groß. Vielfach bleibt es leider bei der guten

Absicht. Nicht so bei DENTSPLY Friadent: Das Unternehmen

lässt auch in diesem Jahr wieder Taten sprechen. Mit einer

finanziellen Unterstützung von 15.000 Euro für die Hilfs-

organisation Mercy Ships macht DENTSPLY Friadent den

dringend erforderlichen Ausbau einer hochwertigen digitalen

Röntgeneinheit möglich. So kann nun auch in den ärmsten

Regionen der Welt sichere Diagnostik betrieben werden: ein

Beitrag zur Verbesserung des Gesundheitszustandes der

Bevölkerung.

Dort zu helfen, wo Hilfe dringend benötigt wird – für DENTSPLY

Friadent eine zentrale Aufgabe. Deshalb hat das Unternehmen auch

in diesem Jahr eine Spende im Wert von 15.000 Euro an Mercy Ships

übergeben. „Als Teil dieser Welt ist es für uns selbstverständlich, ein

Stück weit Verantwortung zu übernehmen – und das bedeutet, eine

Hand in Richtung Solidarität zu reichen. „Die Hilfsorganisation Mercy

Ships leistet bemerkenswerte und vertrauensvolle Arbeit. Und wir

freuen uns, wenn wir diese mit unseren Spenden unterstützen

können“, so Dr. Werner Groll, Geschäftsführer des weltweit tätigen

Unternehmens für implantatgetragenen Zahnersatz.

Bereits 2009 hatte der Implantatlösungsanbieter dabei geholfen, die

zahnmedizinische Versorgung zu unterstützen. In diesem Jahr wird

das Geld in eine moderne digitale Röntgeneinheit investiert, die eine

zuverlässige Diagnostik ermöglicht und damit manchmal

lebensnotwendige Operationen erst durchführbar macht. Eingebaut

werden soll das Gerät an Bord der MS Africa Mercy, die vor allem in

den Ländern Westafrikas zum Einsatz kommt.

Mercy Ships – Hilfe, die ankommt

Die internationale Hilfsorganisation Mercy Ships betreibt seit 1978

Krankenhausschiffe in Entwicklungsländern. Ziel ist es, die Länder in

ihrem Bemühen zu unterstützen, den dringendsten Nöten ihrer

Einwohner zu begegnen. Unabhängig von Geschlecht, Herkunft oder

Religionszugehörigkeit nimmt das Krankenhausschiff, auf dem

ausschließlich freiwillige Helfer arbeiten, jeden auf, der dringend

medizinische Hilfe benötigt. Hochqualifizierte Chirurgen, Zahnärzte,

Ärzte und Krankenschwestern setzen sich für Menschen ein, die

ansonsten wohl geringe Chancen auf Heilung oder gar Überleben

hätten.

carlos  
carlos
Beiträge: 2.087
Registriert am: 08.06.2010


   

Vor dem Zähneziehen wurde getrommelt
Give kids a smile

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen