PFI Zahnarzt für Togo gesucht

#1 von carlos , 15.04.2015 10:24

humedica plant vom 18. Oktober bis zum 1. November einen Gefängniseinsatz in Togo mit dem Ziel der medizinischen Versorgung von Strafgefangenen. Hierzu haben wir bereits sehr viele Anmeldungen erhalten aber leider noch keine von einem Zahnarzt.

Bestandteil der PF-Einsätze sind regelmäßige Gottesdienste und Andachten. Für die Teilnahme unerlässlich ist daher eine Identifikation mit dem christlichen Glauben.

Hierzu nochmals die Daten:

Togo:
Zeitraum: 18. Oktober bis 01. November 2015
Bitte plant 1 – 2 Tage mehr ein, da es je nach Verfügbarkeit der Flüge zu Verschiebungen kommen kann.
Kosten: (inkl. Flug, Auslandskranken- und Unfallversicherung, Visumkosten)
Teilnahmepreis: 950,00 Euro

Für die Strafgefangenen ist ein Zahnarzt sehr wichtig und wir hoffen sehr wir können die Lücke noch füllen.
Angehängt findet Ihr die Projektskizze vom letzten Jahr.

Petra Berwanger
Datenbankkoordinatorin
Logistikabwicklung Einsatzkräfte IPP
Spenderbetreuung und -administration

humedica e. V.
Goldstraße 8
87600 Kaufbeuren
Germany

.Fon 0049 (0) 8341 966 148 31
.Cell 0049 (0) 151 7131 1986
.Fax 0049 (0) 8341 966 148 13

Dateianlage:
140314 Projektskizze PFI Togo 2014.pdf
carlos  
carlos
Beiträge: 1.839
Registriert am: 08.06.2010


RE: PFI Zahnarzt für Togo gesucht

#2 von carlos , 15.04.2015 11:05

ein Ausschnitt aus dem Bericht über die Lage in Togo:

Togos Gefängnisse sind voll. Übervoll. So hoffnungslos überfüllt, dass die Häftlinge keinen Platz zum Liegen finden und in Schichten schlafen müssen. Das Tragische: Über 65 Prozent der Insassen sind nicht verurteilt und warten auf ihre Anklage. Oft jahrelang. Das Ergebnis sind Krankheiten, die durch zu viel Nähe, falsche Ernährung und verunreinigtes Wasser übertragen werden. Um die Insassen in ihrem Schicksal nicht alleine zu lassen schickte humedica ein Einsatzteam.

Die ehemalige deutsche Kolonie Togo unterhält heute, nach 20 Jahren Unterbrechung, aufgrund gravierender Menschenrechtsverletzungen in den 1990er Jahren, wieder gute Beziehungen zu Deutschland. Trotz deutlicher Verbesserungen der Menschenrechte seit 2006 gibt es weiterhin starke Defizite.


mehr dazu hier:

http://www.humedica.org/berichte/2014/to.../index_ger.html

carlos  
carlos
Beiträge: 1.839
Registriert am: 08.06.2010


   

Hilfe zur Selbsthilfe: Zahnarzt Gerhard Petz im Flüchtlingslager

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen