Erste Medikamente für 3000 Patienten

#1 von carlos , 03.08.2010 08:41

humedica arbeitet Hand in Hand mit Partnerorganisation ARO
Kaufbeuren (hum). Die international tätige Hilfsorganisation humedica mit Sitz im Allgäu
bittet die Bevölkerung Deutschlands um konkrete Unterstützung für die Flutopfer in Pakistan.
Mit Medikamenten zur Erstversorgung und Hilfsmaßnahmen gegen Trinkwasserknappheit
und schlechte Hygienebedingungen ist humedica im Einsatz.
Nach ausführlicher Planung gemeinsam mit ortskundigen Personen, der Partnerorganisation
ARO Pakistan (Aid for Refugees and Orphans) und der Stiftung des Deutschen Instituts für
Katastrophenmedizin hat humedica ein erstes medizinisches Team zusammengestellt, das
in der von den Fluten schwer getroffenen Region Peshawar tätig werden wird.
Am frühen Mittwochmorgen werden sich der Katastrophenmediziner Prof. Dr. Dr. Bernd
Domres (Tübingen), Dr. Rashid al Badi (Tübingen) und Rettungsassistent Ferdinand Hofer
(Tübingen) gemeinsam mit Koordinator Benjamin Wiese (Tübingen) und Medikamenten zur
Erstversorgung von 3000 Flutopfern auf den Weg nach Pakistan machen.
Aufgrund der durch den Partner ARO vorhandenen Infrastruktur wird das Team sofort nach
seiner Ankunft mit den Behandlungen beginnen können. Das Einsatzteam stellt sich darauf
ein, insbesondere Durchfall- und Hauterkrankungen behandeln zu müssen.

carlos  
carlos
Beiträge: 1.806
Registriert am: 08.06.2010


   

Bündnis Entwicklung Hilft intensiviert sei

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen