Zahnärzte händeringend gesucht

#1 von carlos , 06.05.2019 00:03

Nachfolge geregelt, Praxis verkauft, Arbeitsplatz geräumt? Dann hätten Sie doch jetzt Zeit für einen Einsatz mit dem Senior Experten Service! Die Organisation sucht dringend erfahrende Praktiker kurz vor oder bereits im Ruhestand. Und – neuerdings – auch junge Zahnmediziner mit mindesten acht Jahren Erfahrung.
Der Senior Experten Service (SES) sucht Spezialisten aus der Zahnmedizin/Dentalbranche. Aus aller Welt fragen Kliniken, Praxen, Universitäten und Labore auf diesem Gebiet nach Unterstützung.

Besonders viele Anfragen zu dentalem Know-how gehen aus Asien ein. Chinesische Lehrkrankenhäuser etwa interessieren sich für moderne Therapieansätze zur Behandlung von Kiefergelenkschäden oder brauchen Unterstützung bei der Integration der Volumentomografie in ihren Workflow. Kasachische Privatkliniken fragen nach Weiterbildungen in den Bereichen Endodontie, Prothetik und Parodontologie, Dentallabore in der Mongolei und in Tadschikistan nach Zahntechniker-Handwerk „auf Westniveau“.

Bisher sind beim SES 80 Experten aus der Zahnmedizin/Dentalbranche registriert. Verglichen mit den mehr als 700 Fachleuten für Fahrzeugbau, die dem SES ihr Wissen zur Verfügung stellen, ist die Zahnmedizin/Dentalbranche in der Expertendatenbank des SES damit recht schwach vertreten. Entsprechend willkommen ist jeder Neuzugang, nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus Österreich und der Schweiz.
Weltdienst 30+ für junge Zahnärzte

Übrigens bietet der SES mit seinem neuen Programm „Weltdienst 30+“ auch jüngeren Zahnärzten die Möglichkeit, professionelles Wissen in Entwicklungs- und Schwellenländer weiterzutragen. Zahnärzte, die sich im Rahmen dieses Programms engagieren möchten, sollten Folgendes mitbringen:

• mindestens acht Jahre Berufserfahrung
• interkulturelle Kompetenz
• zeitliche Flexibilität
• Freistellung des Arbeitgebers
• Kranken- und Sozialversicherung

Bei Einsätzen im kinder- und jugendnahen Bereich muss zusätzlich ein erweitertes Führungszeugnis vorliegen. Die Registrierung ist kostenfrei. Auch im Einsatz entstehen den Experten keine Kosten. Die Einsätze dauern dann im Schnitt vier bis sechs Wochen und maximal ein halbes Jahr. Sie folgen den Kriterien aller SES-Einsätze im Ausland und werden vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) unterstützt.

Kontakt:
Bettina Hartmann (Leiterin Experten),
b.hartmann@ses-bonn.de

carlos  
carlos
Beiträge: 2.087
Registriert am: 08.06.2010


RE: Zahnärzte händeringend gesucht

#2 von carlos , 06.05.2019 00:04

carlos  
carlos
Beiträge: 2.087
Registriert am: 08.06.2010


   

SES-Experte|in werden
Weltdienst 30+ für junge Zahnärzte

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen