Indien

RE: Tuttlinger hilft bei Aufbau einer Praxis im Himalaya, Region Ladakh in Indien

 von carlos , 19.11.2017 23:48

Erfahrungsbericht von Dr. Rainer Roos

Ladakh ist die nördlichste Provinz Indiens und gehört zum Verwaltungsgebiet Jammu-Kashmir. Das indische Gesundheitssystem ist nicht in der Lage eine Minimalversorgung für die Bevölkerung sicherzustellen. Im Sommer 2000 flogen Ulrike Hiller, Elke Brödnow und ich nach Ladakh, um die dortige Zahnstation bei der Behandlung der einheimischen Bevölkerung zu unterstützen.
Unsere Arbeit in der Zahnstation im Mahabodhi-Zentrum

Die Zahnstation liegt im Hospital des Mahabodhi-Zentrums in Choklamsar bei Leh. Das Mahabodhi-Projekt ist eine Hilfsorganisation, die sich vor 50 Jahren in den Slums von Bangalor in Südindien gründete und heute mit mehreren Zentren in ganz Indien vertreten ist. Sie wird von einem buddhistischen Mönch geleitet. Die Zentren bestehen aus einer Schule, einem Internat, einem Altenheim, einem Meditationszentrum, einem Verwaltungszentrum - oft ist auch ein Kloster angeschlossen. Die Mahabodhi-Zentren finanzieren sich nur aus Spenden und mit der Arbeitskraft ausländischer ehrenamtlicher Helfer aus aller Welt, die ihre Freizeit oder ihr Leben in den Dienst am Menschen stellen. Kollege Veigel hatte 1999 im Hospital ein komplettes zahnärztliches Arbeitszimmer eingerichtet. Ein weiteres Zimmer und eine mobile Behandlungseinheit kamen inzwischen dazu.

carlos
Beiträge: 2.148
Registriert am: 08.06.2010

Themen Überblick

 

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz